Randalierer versucht sich in Haftzelle zu strangulieren

Archivbild, Falk Jaquart  / pixelio.de

In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung berichtet die Polizei von einem 51-jährigen Randalierer, der sich in der Haftzelle der Polizeiinspektion 26 zu strangulieren versuchte.

Zunächst wurde die Polizei am Mittwoch, 15.08.2012, gegen 07.20 Uhr per Notruf alarmiert und in die Konradstraße in Ismaning gerufen. Der Grund war eine randalierende Person. Nach Aussagen aus der Nachbarschaft schrie ein Mann lautstark in seiner Wohnung und führte zudem Streitgespräche mit sich selbst. In der Wohnung konnten Polizeibeamte einen 51-Jährigen antreffen, wegen dem bereits am gleichen Tag mehrere Polizeieinsätze gelaufen waren.

Nachdem mehrere Beruhigungsversuche bei dem alkoholisierten Mann scheiterten, wurde er zur Ausnüchterung auf die Polizeiinspektion 26 in Ismaning gebracht. Auch in der dortigen Haftzelle randalierte der 51-Jährige weiter.

Bei einem regelmäßigen Kontrollgang wurde festgestellt, dass sich der Mann mit seinem Pullover zu strangulieren versuchte. Zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion 26 leisteten sofort Erste-Hilfe. Zudem wurde umgehend der Notarzt verständigt. Bei Eintreffen des Notarztes wies der Mann alle Vitalfunktionen auf. Vorsorglich wurde er zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert.